Hersteller News

Neuigkeiten aus der Optik-Akustik-Branche.

26.01.2015 | News Siemens | Zurück

Das Siemens Hörgerätegeschäft firmiert ab sofort unter Sivantos

Erlangen, Deutschland - 16. Januar 2015

  • Inhaberwechsel am 15. Januar 2015 wirksam. Eigentümer von Sivantos sind die Ankerinvestoren EQT mit der Familie Strüngmann und Siemens als Co-Investor.
  • Neuer Gruppenname Sivantos.
  • Die Sivantos Gruppe ist Marken-Lizenznehmer der Siemens AG und wird weiterhin Hörgeräte unter dem Namen Siemens entwickeln, vermarkten und verkaufen.

Siemens hat den Verkauf seiner Hörgerätesparte an den Finanzinvestor EQT und die deutsche Unternehmerfamilie Strüngmann als Mitinvestor abgeschlossen. Siemens bleibt weiterhin an der neuen Firma und an der zukünftigen Geschäftsentwicklung beteiligt. Die Transaktion, die vergangenen November angekündigt wurde, ist am 15. Januar 2015 nach Einholen der erforderlichen Genehmigungen abgeschlossen worden. Der neue Name der Gruppe lautet Sivantos. Die weltweiten Tochtergesellschaften der ehemaligen Siemens Audiology Solutions werden entsprechend umbenannt.

EQT und die Familie Strüngmann haben eine Wachstumsstrategie dargelegt, um das Hörgerätegeschäft weiterzuentwickeln. „EQT steht voll hinter dem Managementteam und den Angestellten, um das Geschäft weiterzuentwickeln. Wir wollen, dass Sivantos Marktführer bei der Technologie und in der Kundenwahrnehmung wird“, sagt Marcus Brennecke, Partner bei EQT Partners.

Der Wechsel ermöglicht Sivantos zusätzliche unternehmerische Handlungsfreiheit und Flexibilität, während der Wachstumskurs der letzten Jahre fortgesetzt werden kann. „Heute wird ein neues, spannendes Kapitel in unserer Firmengeschichte aufgeschlagen. Vor uns liegen großartige Möglichkeiten, unser Geschäft voranzutreiben und unseren Kunden bahnbrechende Innovationen und erstklassigen Service zu bieten“, sagt Roger Radke, CEO der Sivantos Gruppe. „Wir werden an den aktuellen Erfolg von binax, unserer neuesten Technologieplattform, anschließen und die Entwicklung intelligenter Produkte und Anwendungen weiter beschleunigen, die Menschen mit Hörverlust Vorteile verschaffen“, erklärt Radke.

Die Sivantos Gruppe hat mehrere bedeutende Hörgerätemarken in ihrem Portfolio: Siemens, Audio Service und Rexton. Als Marken-Lizenznehmer der Siemens AG wird die Sivantos Gruppe mittelfristig weiterhin Hörgeräte unter dem Markennamen Siemens entwickeln und verkaufen.

Kontakt für Journalisten
Erika Weigmann,
Sivantos Group Corporate PR
Tel.:+49 9131 308 3449

Über die Sivantos Gruppe
Die Ursprünge der Sivantos Gruppe liegen im Jahr 1878, als Werner von Siemens einen Telefonhörer erfand, der es Schwerhörigen ermöglichte, Konversationen wesentlich einfacher zu folgen. Heute ist die Gruppe einer der führenden Hersteller von Hörgeräten. Im Geschäftsjahr 2014 hatte die Hörgerätesparte von Siemens über 5‘000 Angestellte, erzielte Einnahmen von € 690 Millionen und einen ausgewiesenen EBIT (Ergebnis vor Zinsen und Steuern) von €126 Millionen. Die internationale Verkaufsorganisation versorgt Hörgeräteakustiker und Vertriebsstellen in mehr als 120 Ländern. Die Produktentwicklung nimmt einen hohen Stellenwert ein, mit vielen „Weltneuheiten“ im Laufe der Geschichte von Hörgeräten; darunter unter anderem das erste Hörgerät mit Funktechnologie. 2012 wurden Forscher von Siemens und der Universität Oldenburg für die Entwicklung eines sogenannten binauralen Hörsystems ausgezeichnet, das Hörgeräten an beiden Ohren ermöglicht, miteinander zu kommunizieren. Durch stetige Innovation führte dies schließlich zu einem Durchbruch in der Hörgerätetechnologie, welche laut klinischen Studien sogar normales Hören übertrifft*.

Weitere Informationen sind im Internet unter www.sivantos.de verfügbar.

* Zwei unabhängige klinische Studien haben ergeben, dass binax in bestimmten anspruchsvollen Hörsituationen sogar normales Hören übertreffen kann (University of Northern Colorado, 2014; Oldenburg Hörzentrum, 2013); das Sprachverständnis (SRT) verbesserte sich in Cocktailparty-Situationen bei Hörgeräteträgern mit leichtem bis mittelgradigem Hörverlust bis zu 2.9 dB, wenn sie Carat binax oder Pure binax Geräte mit Richtwirkung plus trugen.

Über EQT
EQT ist das führende Private Equity Unternehmen in Nordeuropa, mit Portfoliogesellschaften in Nord- und Osteuropa, Asien und die USA mit einem Gesamtumsatz von mehr als € 25 Milliarden und mehr als 500‘000 Angestellten. EQT arbeitet mit Portfoliogesellschaften um nachhaltiges Wachstum, Optimierung von Betriebsabläufen und Marktführerschaft zu erreichen.

Mehr Informationen sind verfügbar unter www.eqt.se

© 2019 Optik-Akustik Bollens KG

Impressum · Datenschutz

Optik-Akustik Bollens KG
Marktstraße 31
89537 Giengen
Telefon 07322/7149 
Öffnungszeiten
Mo. – Fr.   8.30 Uhr 12.30 Uhr
  14.00 Uhr 18.00 Uhr
Sa.   8.30 Uhr 12:30 Uhr